Vienna City Of My Dreams Sheet Music PDF Rudolf Sieczynski Gratis Descargar

Vienna City Of My Dreams Sheet Music PDF Rudolf Sieczynski Descargar gratis
ACERCA DE LA CANCIÓN
  Título de la canción: Vienna City Of My Dreams
  Artista: Rudolf Sieczynski
  Tipo de Instrumento: Partitura de Piano
  Clave musical: F Major
  Ritmo de Metronomo: 50
  Scoring: Piano / Vocal
  Estilo Musical: Classical
  Dificultad: Media
  Tipo de Archivo: PDF
  Numero de paginas: 4
 Tipo de Descarga: Gratis

Letra Vienna City Of My Dreams Rudolf Sieczynski

Vienna City Of My Dreams

Inglish
Heaven, Vienna mine
I’m in the spell of your charms divine
Dressed like a queen, with life so gay
You are the love of my heart today

Heaven, Vienna mine
Laughter and music and stars that shine
Wonderful city where I belong
To you I sing my song

My heart seems to beat with rapture so sweet
I walk through the town in a trance
A lady so fair, beyond all compare
Has filled me with joy and romance

Her moods and her wiles, her frowns and her smiles
Keep changing so quickly each day
No wonder I dream, her beauty supreme
Enslaves me and I must obey

And though she has countless lovers like me
I have no wish to be set free

Heaven, Vienna mine
I’m in the spell of your charms divine
Dressed like a queen, with life so gay
You are the love of my heart today

Heaven, Vienna mine
Laughter and music and stars that shine
Wonderful city where I belong
Of her I sing my song
 
German
1. Mein Herz und mein Sinn
Schwärmt stets nur für Wien,
Für Wien, wie es weint, wie es lacht !
Da kenn ich mich aus,
Da bin i halt z’Haus,
Bei Tag und noch mehr bei der Nacht.
Und keiner bleibt kalt
Ob jung oder alt,
Der Wien, wie es wirklich ist, kennt
Müßt’ ich einmal fort
Von dem schönen Ort,
Da nähm’ meine Sehnsucht kein End.
Dann hört’ ich aus weiter Ferne ein Lied,
Das klingt und singt, das lockt und zieht:

Refrain:
Wien, Wien, nur du allein
Sollst stets die Stadt meiner Träume sein !
Dort, wo die alten Häuser stehn,
Dort, wo die lieblichen Mädchen gehn !
Wien, Wien, nur du allein
Sollst stets die Stadt meiner Träume sein!
Dort, wo ich glücklich und selig bin,
Ist Wien, ist Wien, mein Wien !

2. Bei jeder Gaudé
Na, Sie wissen’s eh
Bin ich allemal gleich dabei.
Ich b’halt mein Hamur
Bis spät in der Fruah
Mir ist alles dann allerlei.
Und wenn ich beim Wein
Dann sitze zu zwein
Und sehnend ein Arm mich umschlingt,
Wenn heimlich und leis’
Der Heimat zum Preis
Ein Straußischer Walzer erklingt:
Dann hört’ ich aus weiter Ferne ein Lied,
Das klingt und singt, das lockt und zieht:

Refrain:

3. Ob ich will oder net
Nur hoff’ ich recht spät
Muß ich einmal fort von der Welt.
Geschieden muß sein
Von Liebe und Wein,
Weil alles, wie’s kommt auch vergeht.
Ah, das wird ganz schön
Ich brauch’ ja nicht z’gehn,
Ich flieg’ doch in’ Himmel hinauf,
Dort setz’ ich mich hin
Schau runter auf Wien,
Der Steffel*, der grüßt ja herauf.
Dann hört’ ich aus weiter Ferne ein Lied,
Das klingt und singt, das lockt und zieht:

Refrain:

4. In Sturm und in Not
Von Feinden umdroht,
Steht Österreich aufrecht und hehr.
Von Helden umweht
Mit funkelndem Schwert
In eiserner, schirmender Wehr!
Wo Lied und Gesang
Im Frieden erklang
Ertönt jetzt Trompetensignal!
Aus sanftem Gemüt
Erstarkt und erblüht
Ein Heldengeschlecht ohne Zahl!
Und wenn dann im Feld der Schlummer euch flieht,
Ertöne leis von ferne das Lied:

Refrain:
 

 

Haz click en el botón para descargar la partitura de piano gratis:



 

 

Deja un comentario